Suche
  • Namaste, ich bin Dagi.
  • Schön, dass du mich gefunden hast!
Suche Menü

Was macht eigentlich unsere Weihnachtsaktion 2013 – Ein Schutzengel für Hugo?

Das Jahr 2014 ist fast zur Hälfte rum, und der eine oder andere hat sich sicher schon gefragt, was macht eigentlich unser Schutzengel für Hugo, nämlich die Weihnachtsaktion 2013?

Ihr hattet so fleißig gesammelt und gespendet, das ich noch heute ungläubig über das sagenhafte Spendenergebnis von über 1.300 Euro staune! Diese Summe hatte ich wie an­ge­kün­digt, ak­ti­ons­be­zo­gen di­rekt zum Hun­de­zen­trum Fi­de­lius über­wie­sen, das Hu­gos Hün­din Flo zum Dia­be­ti­ker­warn­hund ausbildet.

Vor Kurzem gab Beate Plesse, die Inhaberin und Ausbilderin mir einen Zwischenbericht, den ich euch nicht vorenthalten möchte. Bitte lest selbst, wie es Hugo und Flo inzwischen ergangen ist.

Guten Tag, mein Name ist Beate Plesse.

Ich bin Ausbilderin für Diabetikerwarnhunde im Hundezentrum-Fidelius. Ich möchte heute all denen, die Hugo und seine Flo finanziell unterstützt haben, berichten, wie die Ausbildung von Beiden vorangeht. Wir haben jetzt das zweite von fünf Trainingswochenenden absolviert. Ich kann Ihnen versichern, dass Flo schon sehr viel gelernt hat. Aber Diabetikerwarnhund zu werden fordert von Menschen und Hund sehr viel Fleißarbeit über mindestens 6 Monate Ausbildungszeit.

Es rührt mich immer sehr, wenn ich sehe, wie eifrig Familie Haase arbeitet. Es übt wirklich die ganze Familie mit, weil ja jeder wissen muss, was Flo „sagen“ will. Zwischen den Blockwochenenden bei mir telefoniere ich mindestens einmal in der Woche mit der Familie. Erstens um zu sehen, ob die aufgegebenen Trainingshausaufgaben erfüllt werden und Zweitens um sofort reagieren zu können, wenn etwas nicht wie geplant läuft. Ein Hund ist schließlich keine Maschine, die bei Bedarf ein-und ausgeschaltet werden kann.

Es gefällt mir sehr, wie aufmerksam Flo bei der Arbeit ist. Auf dem Bild unten trainieren wir eine Unterzuckeranzeige. Flo riecht an Hugo und geht dann sofort zu Frau Haase und bellt sie an. Das ist für sie das Zeichen, dass mit Hugo etwas nicht in Ordnung ist. Jeder Hundebesitzer wird wissen, was für eine anspruchsvolle Aufgabe das für die Beiden ist. Flo ist schließlich erst 9 Monate und Hugo 7 Jahre alt. Ich bin mir sicher, dass sie ein super Team werden!

Hier bringt Flo für Hugo das Blutzuckermessgerät. Das kann für Hugo lebenswichtig sein. Flo muss lernen, dieses in jeder Situation zu finden und zu Hugo zu bringen. An dieser Arbeit hatte sie am Wochenende den meisten Spaß. Und der Spaß und die Freude bei der Arbeit sind ganz wichtig. Deshalb muss Hugo auch oft mit Flo spielen- schließlich sollen sie ja Freunde werden.

Ich werde Sie weiter informieren.

Beate Plesse Haida im Mai 2014

 

Ich freue mich sehr, dass Flo’s Ausbildung so gut voranschreitet und das unser Geld gut verwendet wird!

Nun Bist du gefragt? Wie findest du das Ergebnis unserer Aktion? Über deine Meinung und Kommentare, die du direkt hier hinterlassen kannst, freue ich mich sehr!

Namaste. Deine Dagi.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst!

Autor:

Hallo, ich bin Dagi. Schön, dass du mich gefunden hast. Mach dein Postfach glücklich und abonniere doch einfach meinen NEWSLETTER, dann verpasst du keine Neuigkeiten!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.