zeitRaum

Yogakurse & mehr

Mon­tag

  • 9:00 – 10:00 Uhr  – Kan­ga­trai­ning mit Bet­tina Rose
  • 10:30 – 11:30 Uhr – Kan­ga­trai­ning mit Bet­tina Rose
  • 16:30 – 17:30 Uhr  –  Yoga zur Entspannung *
  • 18:00 – 19:30 Uhr  –  Yoga Mittelstufe *
  • 20:00 – 21:00 Uhr – Bug­gy­Sport After8 mit Bet­tina Rose

Diens­tag

  • 10:00 – 11:00 Uhr – Pi­la­tes in Pla­nung (Team valida)*
  • 16:00 – 17:00 Uhr -  KINDER Entspannung/Autogenes Training/Yoga mit Conny *
  • 17:00 – Nor­dic Wal­king mit Anne (Team va­lida) wie­der ab Früh­jahr 2015*  
  • 17:30 – 19:00 Uhr  –  Yoga für Ein­stei­ger (Aufbau) *
  • 19:30 – 21:15 Uhr – Yoga for­dernde Mit­tel­stufe/Fortgeschritten (105 min.) *

Mitt­woch

  • 10:00 – 11:00 Uhr  –  Au­to­ge­nes Trai­ning mit Ste­pha­nie (Team va­lida) * – in Planung
  • 11:30 – 12:30 Uhr  –  Rü­cken­schule mit Ste­pha­nie (Team valida) *
  • 15:30 – 17:00 Uhr  –  Yoga Rücken/Schulter/Nacken *
  • 17:15 – 18:15 Uhr  –  Bauch-Beine-Po-Rücken mit Sandy (valida)
  • 18:30 – 19:30 Uhr – Pi­la­tes in Pla­nung (Team valida)*

Don­ners­tag

  • 09:30 – 11:00 Uhr  –  Yoga Rücken/Schulter/Nacken *
  • 18:30 – 20:00 Uhr  –  Tai-Chi-Quan mit Sven

Frei­tag

  • 13:00 – 14:00 Uhr  –  KINDER Entspannung/Autogenes Training/Yoga mit Conny *
  • 14:30 – 16:00 Uhr – NEU! – Yoga für Einsteiger *
  • 16:30 – 18:00 Uhr  –  Yoga sanfte Mittelstufe *

Samstag/Sonntag

Work­shops:

Alle mit * ge­kenn­zeich­ne­ten Kurse wer­den von den meis­ten ge­setz­li­chen Kran­ken­kas­sen be­zu­schusst. Gerne gebe ich dir hierzu wei­tere In­for­ma­tio­nen. Sprich mich bitte hierzu ein­fach an oder sende mir eine Nach­richt per Kon­takt­for­mu­lar oder auch per Email.

Um dich beim Yoga wohl zu füh­len, ver­su­che bitte fol­gende Punkte zu beachten:

  • Du soll­test ca. 2 Std. vor der Yo­gastunde nichts Schwe­res mehr essen.
  • Trage be­queme Klei­dung, die nicht ein­schnei­det u. einengt.
  • Höre auf die Si­gnale dei­nes Kör­pers – dies kann kein Leh­rer! Um Ver­let­zun­gen vor­zu­beu­gen bleib in der Kon­zen­tra­tion beim Yoga im­mer bei dir selbst und führe die ein­zel­nen Übun­gen in der In­ten­si­tät aus, wie es dir gut tut, denn Yoga ist kein Wett­be­werb. Fühle in die Hal­tun­gen, fühle was pas­siert und wo et­was un­an­ge­nehm wird. Ein Grad­mes­ser da­für ist der Atem. So­lange er tief und gleich­mä­ßig fließt, ist es in Ord­nung. Yoga soll die En­er­gie be­freien, nicht blockieren.
  • Wenn du Yoga mit Sport ver­bin­den möch­test, emp­fiehlt es sich erst Sport und an­schlie­ßend Yoga auszuüben.
  • Yo­ga­mat­ten, De­cken und Yo­ga­zu­be­hör sind vor­han­den. Bitte bringe dir ein gro­ßes Hand­tuch mit. Wenn du möch­test, kannst du auch gerne deine ei­gene Yo­ga­matte oder auch dein Me­di­ta­ti­ons­kis­sen mitbringen.