Suche
  • Namaste, ich bin Dagi.
  • Schön, dass du mich gefunden hast!
Suche Menü

Die Shaktimatte – oder: Der Schmerz ist dein Freund ;-)

Heute möchte ich dir einmal die Shaktimatte vorstellen und von meinen Erfahrungen berichten.

Die Shaktimatte ist eine Akupressurmatte die dem Nagelbrett der Inder nachempfunden ist. Die Matte ist auch unter anderen Namen wie Yantra-, Akupressur- oder Pranamatte im Handel erhältlich. Die Unterschiede sind da eher gering, in der  Wirkungsweise unterscheiden sie sich nicht. Ich kann dir z. B. diese Matte* oder auch dieses Set* bei Amazon empfehlen. Die Matten versprechen bessere Durchblutung, das Lösen von Muskelverspannungen im Schulter-, Nacken- und Rückenbereich sowie eine Steigerung der persönlichen Energie. Ich selbst habe sehr gute Erfahrungen mit der Shaktimatte und auch dem zusätzlichen Nackenkissen gemacht. Ich liebe diese Matte, selbst Guido versucht sich gelegentlich daran.

Beim ersten Kontakt mit der Matte hatte ich auch ein wenig Respekt. 6210 Nadelspitzen (nein, ich habe nicht nachgezählt ;-)), die darauf warteten, mich zu pieken. Zunächst konnte ich mich nur durchringen, mein “erstes Mal” bekleidet mit einem T-Shirt zu erleben. Anfangs pieken die Stacheln auch, danach empfindet man nur noch ein wärmendes, angenehmes Gefühl. Inzwischen brauche ich mein T-Shirt nicht mehr, manchmal schlafe ich sogar darauf ein, so angenehm fühlt sich das Liegen auf der Matte für mich inzwischen an. Ich selbst kann die Matten also sehr empfehlen. Hier kannst du dich über die Shaktimatte noch weiter informieren.

Ich habe einige meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bereits eine solche Matte ihr Eigen nennen, gebeten doch einmal von ihren Erfahrungen zu berichten. Lest selbst:

“In unserem Haushalt läuft sie unter „Nagelbrett“ und findet sehr regelmäßig Anwendung. Sie kam in einer Zeit zu mir, in der Kopfschmerzen an der Tagesordnung und mir das Ein- und Durchschlafen nicht möglich waren. Besonders verlockend war dein Hinweis, dass Guido darauf immer eingeschlafen sei. Ich glaube ich habe mein „Nagelbrett“ geschenkt bekommen, oder mir schenken lassen und selbst wenn ich sie mir selbst gekauft haben sollte – die Anschaffung hat sich auf jeden Fall gelohnt. Zwischenzeitlich nutze sie eigentlich fast jeden zweiten Tag.”Jan

“Ich liebe die Matte seit der ersten Anwendung und möchte sie nicht mehr missen. Sie erspart mir jegliche Physiotherapie oder Osteopathie, kann jeder Zeit bei Bedarf von Kopf bis Fuß eingesetzt werden und zeigte gleich nach dem ersten Gebrauch positive Wirkung. Für mich die beste Art der Tiefenentspannung, Körper und Geist kommen zur Ruhe, stressreduzierend, ausgleichend – einfach genial!!! Wer chronisch schmerzbelastet ist, für denjenigen wird es eine Wohltat sein. 100% weiterzuempfehlen!!!”Ines

“Ich wollte gerne den Stressabbau unterstützen, die Rückenmuskulatur entspannen und endlich wieder gut schlafen können! Bei Stress und Aufgewühltheit nehme ich sie mir vor und lege mich drauf. Erst einmal habe ich damit zu tun die Spitzen zu ertragen, weil ich eben aufgewühlt bin. So nach und nach kann ich „Loslassen“ und optimal liegen. Jetzt kann ich spüren wie sich auch meine Rückenmuskulatur nach und nach entspannt. Ich möchte auf keinen Fall mein „Nagelbrett“ missen und werde es auch in den nächsten Wochen strapazieren, um meinen Rücken wieder fit zu machen… und: Ich werde schlafen wie ein Stein. Wundervoll!”Silvia


Nun bist du an der Reihe. Besitzt du selbst schon solch eine Matte, oder überlegst bereits dir eine anzuschaffen? Wie war dein “erstes Mal” und was sind deine Erfahrungen? Über deinen Beitrag freue ich mich sehr!

Namaste, deine Dagi

DIE MIT EINEM * GEKENNZEICHNETEN LINKS SIND AFFILIATE- BZW. WERBE-LINKS.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst!

Autor:

Hallo, ich bin Dagi. Schön, dass du mich gefunden hast. Mach dein Postfach glücklich und abonniere doch einfach meinen NEWSLETTER, dann verpasst du keine Neuigkeiten!

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.