Suche
  • Namaste, ich bin Dagi.
  • Schön, dass du mich gefunden hast!
Suche Menü

Und die Gewinnerrezepte des Rezeptwettbewerbes sind …

Hier sind sie nun, die Gewinner der drei Alnatura Kochbücher: „Die besten saisonalen Rezepte von Alnatura, 36 Rezepte aus 4 Jahreszeiten“

Stefanie´s Brokkoli-Vario-Salat → eingereicht von Stefanie

Spargelsalat mit Avocado → eingereicht von Barbara

Spargel Bärlauch-Tarte → eingereicht von Katrin & Thomas

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerinnen und den Gewinner!!!

Stefanie´s Brokkoli-Vario-Salat

Für 3-4 Personen.



Die Zutaten (Grundrezept):
  • 500 gr. Brokkoli
  • ½ rote Paprika
  • ½ gelbe Paprika
  • 5 große Champignonköpfe
  • 200 gr. Cherrytomaten
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 5-6 getrocknete Tomaten (Glas)
  • 4 EL Saatmix-Körner (Mix aus Kürbis-, Sonnenblumen- und Sesamkörner)
  • 10-15 frische Basilikumblätter
  • 10-15 frische glatte Petersilienblätter
Die Zubereitung (Grundrezept):
  • Brokkoli waschen und kleine Röschen abschneiden (auch den Struck „abschälen“ und klein schneiden) Brokkoli bissfest kochen, oder besser dämpfen.
  • Körnermix ohne Fett in der Pfanne goldgelb rösten + abkühlen lassen.
  • Paprika in kleine Würfel schneiden. Champignons putzen und in ganz dünne Scheiben schneiden. Cherrytomaten halbieren. Lauchzwiebel putzen und in ganz dünne Ringe schneiden. Getrocknete Tomaten in kleine Stücke schneiden. Kräuter klein hacken.
  • Alles in eine große Schüssel (am besten mit Deckel) geben und mit Salz, Rosa Pfeffer und der Hälfte des Dressings gut vermischen. Je nach Geschmack nachwürzen und mit Deckel 3-4 Std. ziehen lassen!

ACHTUNG: Bei Grundrezept nur die Hälfte des Dressings unter den Salat geben, bei Vario-Zusatz dann das ganze Dressing!

Die Zutaten (Dressing):
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Leinöl
  • 3 EL Crema di Balsamico
  • 1 EL Himbeeressig
  • 1 TL Senf
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2-3 TL Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • getrocknete italienische Kräuter
  • evt. etwas Agavendicksaft
Die Zubereitung (Dressing):
  • Alles gut verrühren und abschmecken.
Vario-Zusätze (kann – muss aber nicht!):

Couscous:

  • 200 gr. Couscous in 500 ml Gemüsebrühe kochen, bzw. quellen lassen – abkühlen – unterheben ODER…

rote Linsen:

  • 2 Tassen Linsen waschen und in 4 Tassen heißem Wasser 8-9 Min. köcheln lassen
  • abkühlen – untermischen oder…

Feldsalat + gebratene Tofuwürfel:

  • Salat putzen und waschen, Mandel-Nuss Tofu (z.B. von dm) in kleine Würfel schneiden, ohne Fett anbraten, abkühlen lassen und zusammen mit dem Salat untermischen (Feldsalat und Tofu erst vor dem servieren untermischen!)

Etwas aufwändiger, aber sehr lecker! Zurück nach oben →

Spargelsalat mit Avocado

Für 3-4 Personen.



Die Zutaten:
  • ca. 600 gr. Spargel
  • eine Avocado
  • 3-4 je nach Größe festkochende Kartoffeln
  • gemichter Salat, junger Spinat, Feldsalat, Rucola u. ä. – Menge und Sorten nach Geschmack
  • eine Rispe aromatische Kirsch-, Dattel- oder andere kleine Tomaten
  • Kräuter nach Geschmack zum Beispiel Basilikum, Petersilie, Minze
  • 3-4 EL Öl – ich nehme gern auch Walnussöl
  • Saft einer Zitrone oder Limette
  • 1 TL Dijonsenf
  • Agavendicksaft
  • Salz, Pfeffer
Die Zubereitung:
  • Kartoffeln waschen und kochen – es können auch Pellkartoffeln vom Vortag sein. Spargel waschen, schälen und holzige Enden abschneiden. In kochendem Wasser mit Zucker und Salz zugedeckt bissfest garen. In einem Spargeltopf gelingt dies besonders gut, da hier der Spargel im Dampf gart und so schön knackig bleibt.
  • Salat waschen verlesen und etwas kleinschneiden. Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Kräuter waschen und kleinschneiden.
  • Avocado würfeln und mit etwas Zitronen- bzw. Limettensaft beträufeln.
  • Aus Öl, restlichen Zironen- bzw. Limettensaft und Senf Dressing mixen und mit Salz, Pfeffer und Agavendicksaft abschmecken, wer mag auch ein wenig Chili.
  • Nun Kartoffeln in Scheiben und Spargel in grobe Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel vorsichtig vermengen und den Salat am besten noch lauwarm genießen.
  • Wer mag kann noch eine paar Wildblüten oder auch geröstete Sonnenblumenkerne o. ä. darüber geben.

Anmerkung von Guido & Dagi: „Gut passt auch noch etwas Crema di Balsamico.“ Zurück nach oben →

Spargel-Bärlauch Tarte

Für 2-3 Personen.



Die Zutaten:
  • 500 gr. grüner Spargel
  • 2 EL Bärlauchpesto oder 30 g frischer Bärlauch
  • 1 Becher Schmand
  • 1 Becher Creme fraiche
  • 50 ml Milch
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb
  • 270 gr. frischer Blätterteig (gibt auch Vollkornblätterteig)
  • 1 EL Speisestärke
Die Zubereitung:
  • Tarteform mit Backpapier auslegen, Blätterteig in die Tarteform geben, Rand ebenfalls ausfüllen und leicht andrücken.
  • Grünen Spargel in 2 bis 3cm große Stücke schneiden und in Olivenöl höchstens 5 Minuten anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Jetzt den Spargel gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Schmand, Creme fraiche, Eier, Bärlauch, Milch, Speisestärke,Zitronenabrieb,Salz und Pfeffer gut verrühren und die Masse über den Spargel in die Tarteform gießen.
  • Die Tarteform in den vorgeheizten Backofen geben und bei 200 Grad Oberhitze mit doppelter Unterhitze 30 Minuten backen. Tarteform dabei auf die untere Schiene setzen.
  • Die Tarte kann kalt und warm gegessen werden und hält sich auch gut ein, zwei Tage.

Ein schnelles und leckeres vegetarisches Gericht.


Nun bist du gefragt. Wie gefallen dir die Gewinnerrezepte? Hast du vielleicht selbst beim Rezeptwettbewerb mitgemacht? Über deine Meinung und Erfahrungen freue ich mich sehr.

Namaste. Deine Dagi.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst!

Autor:

Hallo, ich bin Dagi. Schön, dass du mich gefunden hast. Mach dein Postfach glücklich und abonniere doch einfach meinen NEWSLETTER, dann verpasst du keine Neuigkeiten!

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hmmm, das schaut ja alles lecker aus!!! Werde auf alle Fälle einiges ausprobieren.

    Gratuliere euch allen herzlich zum Gewinn

    Namaste
    Birgit

    Antworten

  2. Hallo Stefanie,
    hmm, schmatz, schmatz zu Deinem Brokkoli- Salat!!!
    Er hat uns heute megalecker geschmeckt.
    Auch einen Stern von meinem Schatz dafür:-))))))

    Namaste
    Birgit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.