Suche
  • Namaste, ich bin Dagi.
  • Schön, dass du mich gefunden hast!
Suche Menü

Ein neues Heim für die Miezen von Maxen

Wir viele von euch sicher wissen, unterstützen wir nun schon seit einiger Zeit den Gnadenhof Maxen. Dank eurer Hilfe durch zahlreiche Käufe und Buchspenden konnten wir in der Vergangenheit durch unser Projekt Pimp Your Karma! die „Miezen von Maxen“ ein wenig glücklicher machen. Die Liste aller Bücher, CD’s und DVD’s findest du wie immer hier. Nun ist wieder Neues zu berichten. Nachstehend der Brief von Familie Jassner:

Liebe Tierfreunde und Unterstützer des “Katzengnadenhofes”,

ich möchte mit einer kurzen Information meine Freude über unsere weiteren Verbesserungen in dem Tierheim in Maxen ausdrücken und Sie entsprechend informieren:

Nachdem wir im Juni den Anschluss an die öffentliche Kanalisation fertigstellen konnten, wurde bis Mitte August das alte Hauptgebäude, das sog. Backhaus saniert (Dach und Fassade). Hauptprojekt war ja aber ein neues kleines Katzenhaus als Ersatz für die maroden Container.

Am 29. Oktober war es dann soweit, die Miezen konnten in ihr neues Heim einziehen. Ich hatte einige schlaflose Nächte, ob alles gut klappt. Am Umzugstag hatten wir keine Probleme, jetzt galt es noch abzuwarten, ob unsere “Container – Katzen” auch das “Neue” annehmen. Nachdem

ich die folgende Nacht wieder schlecht schlief, bin ich mit meinem Mann am 30. 10. bereits früh nach Maxen gefahren, um nachzusehen, welche Katzen das neue Katzenhaus akzeptiert hatten. Ein Blick in die neuen

Räume lösten bei mir regelrechte Glückgefühle aus: Alle unsere 23 Fellkinder, die bisher in den Containern ihr Zuhause hatten, lagen vollkommen entspannt und voller Wohlbehagen in ihren Stammkörbchen und wollten fast gar nicht aufstehen. “Ende gut – alles sehr gut”!

Nachdem wir auch vor einigen Tagen die alten Container aus dem Grundstück herausheben lassen konnten, ergibt sich ein ganz anderes, schönes Bild des Innengeheges.

Ich bedanke mich im Namen des gesamten Vorstandes unseres Vereines für Ihre Unterstützung und bitte Sie, uns treu zu bleiben.

Mit lieben Grüßen Anne Jassner.



Es macht mich froh zu sehen, wenn es besonders den Tieren gut ergeht, die bisher keiner haben wollte oder die von ihren Besitzern einfach sich selbst überlassen wurden.

Namaste. Eine glückliche Dagi.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst!

Autor:

Hallo, ich bin Dagi. Schön, dass du mich gefunden hast. Mach dein Postfach glücklich und abonniere doch einfach meinen NEWSLETTER, dann verpasst du keine Neuigkeiten!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Es freut mich sehr, von den Erfolgen in Maxen zu hören.
    Schön, dass diesen kleinen Wesen so viel Gutes getan wird.
    Ich bin immer wieder froh, auch eine Beitrag dafür zu leisten.

    Birgit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.