Suche
  • Namaste, ich bin Dagi.
  • Schön, dass du mich gefunden hast!
Suche Menü

Frisch gebackene Yogatherapeutin!

Es ist soweit… Prüfungswochenende 30.06. – 01.07.2012 in Bad Meinberg.

Nach 1,5 Jahren und 335 Unterrichtseinheiten Weiterbildung bin ich nun bereit für die schriftliche Prüfung zum Yogatherapeuten. Die praktische Prüfung, sowie diverse Unterrichtsproben, Hausarbeiten usw. habe ich bereits hinter mir gelassen.

Das Prüfungswochenende beginnt sehr schön. Das Auto ist voll, denn drei meiner lieben Yogateilnehmerinnen (Anett, Uschi & Silvia) reisen mit mir,
um in Bad Meinberg ein Wochenende Yogaurlaub zu verbringen. Einen sehr schönen Bericht von Silvia zum Yogaurlaub der Drei findest du hier →.

Der Freitagabend beginnt wundervoll mit einem Mantrakonzert von Janin Devi, die gerade im Haus ist – so ein Glück! Ein wundervoller Einstieg! Am Freitagabend schwebe ich also ins Bett. Am nächsten Tagum 8:30 Uhr ist es soweit. Die schriftliche Prüfung steht an. Ca. 100 Fragen und 4 Stunden liegen vor mir. Komischerweise bin ich überhaupt nicht aufgeregt!? Das kenne ich gar nicht von mir und bin darüber sehr verwundert, bzw. sogar etwas verunsichert! Wir bekommen die Fragen… und plötzlich fließt alles einfach aus mir heraus… ich schreibe und schreibe … ununterbrochen… alles läuft wunderbar, ich habe ein sehr gutes Gefühl!

17:30 Uhr – Verkündung der Ergebnisse! Natürlich habe ich bestanden und bin überglücklich. Gemeinsam mit der ganzen Gruppe haben wir ein kleines vegetarisches „Festessen“, es ist sehr schön nochmals so entspannt mit der ganzen Gruppe zusammenzusitzen.

Am Sonntagvormittag folgte dann die Zertifikatsübergabe und die Weihe, deshalb habe ich auch den roten Punkt auf der Stirn.

Wieder mit besonderem Glück ausgestattet, darf ich zum Abschluss noch an einer Mantrayogastunde mit live gesungenen Mantras (das ist wirklich etwas Besonderes!!) von Janin Devi & Kai teilnehmen – Gefühlschaos pur. Tief berührt mit Gänsehaut, kleinen Tränen & Freude – alles liegt so nah beieinander. Janin & Kai schaffen es eine unbeschreibliche Stimmung zu erzeugen, jedes Mantra perfekt ausgewählt zur entsprechenden Asana… unbeschreiblich schön!

Fazit:

Die Zeit der Ausbildung war eine anstrengende, aber auch sehr schöne und bereichernde Zeit. Ich durfte so viel lernen für meine Yogateilnehmer und zukünftigen Klienten aber auch für und über mich selbst.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Ausbildern Claudia, Ravi & Wolfgang für eure geduldige, liebevolle Betreuung, für immer offenen Ohren und Herzen und für eure offene Art, die immer Raum für Diskussionen zuließ. Ich bedanke mich ganz herzlich bei meiner Ausbildungsgruppe in der ich mich immer sehr wohl und aufgehoben gefühlt habe, bei Manohara bei dem wir kostenlos auf der Klappmatratze im Center übernachten durften :-) und bei Simone, mit der ich so viele Nächte mit tollen Gesprächen verbracht habe. Fühlt euch alle liebevoll umarmt …

eure Dagi

 

Mehr zum Thema Yogatherapie erfährst du hier →.

Ich freue mich, wenn du diesen Beitrag teilst!

Autor:

Hallo, ich bin Dagi. Schön, dass du mich gefunden hast. Mach dein Postfach glücklich und abonniere doch einfach meinen NEWSLETTER, dann verpasst du keine Neuigkeiten!

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Liebe Dagi,
    eine dicke Gratulation zur bestandenen Prüfung.
    Verdientermaßen trägst Du nun nach all den Anstrengungen des Lernens den neuen Titel.
    Ich wünsche Dir viel, viel Glück und weiterhin Erfolg auf all Deinen Wegen.

    Namaste
    Deine Birgit

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.